Ein Jubiläum für alle. Unser Dankeschön.

Im GKB Jubiläumsjahr Zeichen für die Zukunft setzen.

Die Graubündner Kantonalbank feiert 2020 ihr 150-Jahr-Jubiläum. Im Jubiläumsjahr will die GKB Zeichen für die Zukunft setzen und Danke sagen. Sie sieht sich als Initiatorin für nachhaltige Leuchtturmprojekte im Kanton – kleine und grosse, die das Gemeinwohl der Bündnerinnen und Bündner stärken.

Die Schwerpunkte im Jubiläumsjahr #gkb2020


  • Die Natur
  • Das Wasser
  • Die Nachhaltigkeit

Weitere Informationen zum GKB Jubiläum finden Sie unter gkb2020.ch oder verfolgen Sie die GKB Jubiläumsaktivitäten mit dem Hashtag #gkb2020 in den Sozialen Medien.

Sie haben Fragen? Wenden Sie sich an uns. Unser Contact Center ist von 08.00 bis 17.30 Uhr telefonisch für Sie da unter +41 81 256 96 01.

  • Jubiläumsvideo «Wirken»
  • Jubiläumsvideo «Wandel»
  • Jubiläumsvideo «Natur»

Was können wir für Natur und Umwelt tun? Nicht fragen, sondern machen. Wir fördern junge Wirtschaftstalente, die Graubünden in die Welt hinaus tragen. Wir begegnen der Gletscherschmelze mit Innovation. Wir stecken Geld in sinnvoll nachhaltige Projekte. Wir helfen, wenn es die Natur aus eigener Kraft nicht mehr schafft. So wirken wir mit unserem Handeln nachhaltig. Wir setzen Zeichen.



Wir stecken im Wandel. Vor vielen Jahren haben wir die Kraft der Natur für unsere Zwecke eingebunden, haben aus Wasserkraft Energie gewonnen. Leben ist in unsere Täler geflossen und unsere Pioniertaten gingen um die Welt. Fremde Leute fanden den Weg in unseren Kanton und wurden zu unseren Freunden. Wir entwickeln, sind erreichbar – auch heute noch. Die Zeit anhalten können wir nicht, aber wir können die Zukunft mitgestalten. Wir setzen Zeichen.



Was macht Graubünden aus? Wir Bündnerinnen und Bündner sind mit den Bündner Bergen stark verwurzelt. Die tiefen Täler haben unseren Charakter geformt und die Landschaft hat uns gelernt, mit ihr umzugehen. Wir ziehen gerne hinaus in weite Gegenden und offene Meere, kehren jedoch gerne wieder zurück. Nach Hause. Wie schön wir es hier doch haben. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, müssen wir der Natur Sorge tragen. Wir setzen Zeichen.



 Ihr nächster Schritt

Gemeinsam wachsen.