Unternehmen

GKB auf einen Blick.

Verbundenheit und Kompetenz seit 1870.

Die Graubündner Kantonalbank bietet alles, was eine moderne Universalbank ausmacht – für Privatpersonen, die Wirtschaft und die öffentliche Hand. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Chur ist an über 40 Standorten in Graubünden vertreten. Mit rund 1’000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die GKB eine der grössten Arbeitgeberinnen im Kanton. Ihre Verbundenheit mit Graubünden bringt sie auf vielfältige Weise zum Ausdruck. Nebst ihren wirtschaftlichen Aktivitäten engagiert sie sich über ihr Sponsoring, ihren Beitragsfonds sowie über ihre Freiwilligenarbeit.

Die GKB verfügt über Mehrheitsbeteiligungen an der Privatbank Bellerive AG in Zürich und an der Albin Kistler AG in Zürich. Zudem ist die GKB mit rund 30 Prozent am Investment Manager Twelve Capital Holding AG beteiligt. Der GKB Partizipationsschein ist seit 1985 börsenkotiert.

Die aktuellen Finanzpublikationen sind verfügbar unter report.gkb.ch.

Hier finden Sie mehr Informationen zu den Themen GKB Strategie und Nachhaltigkeit.

  • Geschäftsstellen
  • Staatsgarantie
  • Chronik 1870-2020
  • Partner & Beteiligungen
  • Finanzpublikationen
Ein dichtes Geschäftsstellennetz und eine starke Präsenz in den Regionen ermöglichen uns einen persönlichen Kontakt zu unseren Kundinnen und Kunden. Gleichzeitig bildet die digitale Vernetzung eine Ergänzung zu unserem Engagement vor Ort an über 40 Standorten.

Die Graubündner Kantonalbank ist, wie jede Bank und jedes Wertpapierhaus in der Schweiz, verpflichtet, die Selbstregulierung «Vereinbarung zwischen esisuisse und ihren Mitgliedern» zu unterzeichnen. Die Einlagen der Kunden sind also bis zum Höchstbetrag von CHF 100'000 pro Kunde gesichert. Als Einlagen gelten auch Kassenobligationen, die im Namen des Einlegers bei der ausgebenden Bank hinterlegt sind. Die Einlagensicherung in der Schweiz wird durch esisuisse gewährleistet und unter www.esisuisse.ch wird das System der Einlagensicherung im Detail erklärt.

Kundinnen und Kunden der Graubündner Kantonalbank geniessen darüber hinaus den Schutz durch die Staatsgarantie des Kantons Graubünden. Mit der Staatsgarantie haftet der Kanton Graubünden für alle Verbindlichkeiten der GKB, sofern deren eigene Mittel dazu nicht ausreichen sollten.

Dank überdurchschnittlicher Substanzstärke, umsichtigen Risikomanagements und hoher Qualität der Aktiven hat die Rating-Agentur Standard & Poor’s die Graubündner Kantonalbank mit der Note «AA/stabil» bewertet.

Fragen zu diesem Thema beantwortet Ihnen gerne Andreas Lötscher, CFO, unter andreas.loetscher@gkb.ch oder Telefon +41 81 256 84 82.

Seit 1870 ist die GKB in Graubünden präsent. Besuchen Sie unsere Chronik.

Privatbank Bellerive AG 
Als Vermögensverwaltungsbank bietet die Privatbank Bellerive AG mit Sitz in Zürich spezialisierte Anlageprodukte für Privatkunden an. Seit 1998 ist die GKB mit mindestens 50 Prozent an der Privatbank Bellerive AG beteiligt. Aktuell beträgt die Beteiligung 55 Prozent.
www.bellerivebanking.ch

Albin Kistler AG
Die Albin Kistler AG ist eine traditionelle Vermögensverwaltungsgesellschaft mit Hauptsitz in Zürich und einer Repräsentanz in Chur. Die GKB ist seit dem 1. Januar 2016 an Albin Kistler beteiligt. Seit 2018 beträgt die Beteiligung 51 Prozent.
www.albinkistler.ch

Twelve Capital Holding AG
Twelve Capital ist ein unabhängiger Investment Manager mit Fokus auf Anlagen im Versicherungssektor für institutionelle Kunden. Bürostandorte sind in Zürich, München und London. Die GKB ist seit dem 1. Januar 2022 mit rund 30 Prozent an der Twelve Capital Holding AG beteiligt.
www.twelvecapital.com

Viseca Holding AG       
Die Viseca Holding ist zu 100 Prozent im Besitz von Schweizer Retail- und Kantonalbanken. Sie bietet sämtliche Produkte und Dienstleistungen für das bargeldlose Bezahlen aus einer Hand an.
www.viseca.ch

Inventx AG 
Inventx verfügt über eine ausgeprägte Betriebs- und Technologiekompetenz im Finanz- und Bankensektor und ist spezialisiert auf die bankenspezifische Softwarelösung Finnova.
www.inventx.ch

Finnova AG 
Das Softwarehaus Finnova AG konzipiert Bankensoftware. 2003 hat die Lenzburger Firma die modulare Gesamtbankenlösung Finnova lanciert. Die Graubündner Kantonalbank setzt seit 2007 auf Finnova.
www.finnova.ch

VSKB 
Der Verband Schweizerischer Kantonalbanken (VSKB) wahrt die gemeinsamen Interessen seiner Mitglieder. Der VSKB besteht seit 1907 und hat seinen Sitz in Basel. Sein Ziel ist es, die Stellung der Kantonalbanken in der Schweiz zu stärken.
www.vskb.ch

Dies sind alles Unternehmen, die zu unserem Erfolg beitragen.

Alle aktuellen Finanzpublikationen finden Sie unter https://report.gkb.ch.

 

 Ihre Kontaktperson

Daniel Daester

Spezialist Medien und IR
+41 81 256 88 01

daniel.daester@gkb.ch

Thomas Müller

Spezialist Medien und IR
+41 81 256 83 11

thom.mueller@gkb.ch

 Ihre Zusatzinfos

Recht­li­che Hin­wei­se
Die auf die­ser Web­sei­te an­ge­bo­te­nen Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen sind Per­so­nen mit Wohn­sitz in be­stimm­ten Län­dern nicht zu­gäng­lich (Dis­clai­mer).
Gemeinsam wachsen.