Ihre neue QR-Rechnung. Unser Überblick.

Mehr Klarheit zur Einführung der neuen QR-Rechnung.

Die QR-Rechnung ersetzt die heutigen Einzahlungsscheine. Was im schlichten Schwarz-Weiss-Look nicht mehr aussieht wie ein früherer Einzahlungsschein in Rot oder Orange, ist im Kern jedoch einer geblieben. Die QR-Rechnung ist das sichtbare Resultat einer grossen Reform im Schweizer Zahlungsverkehr (Weitere Informationen).

 

Zeitplan der Umstellung

Roter Einzahlungsschein (ES):

Ab Januar 2022 werden die roten Einzahlungsscheine durch die QR-Rechnung mit IBAN ohne Referenz abgelöst. Die QR-Rechnung kann direkt im e-Banking generiert und als PDF heruntergeladen werden. Bei einer Belegbestellung erhalten Sie automatisch QR-Einzahlungsbelege.

 

Oranger Einzahlungsschein (ESR/BESR):

Ab April 2022 werden die orangen Einzahlungsscheine durch die QR-Rechnung mit QR-IBAN und QR-Referenz abgelöst. ESR-Spezialpapiere sind ab diesem Datum nicht mehr bei der GKB erhältlich.

Per Stichtag 30. September 2022 sind Einzahlungen nur noch mittels QR-Rechnung möglich, die bisherigen Einzahlungsscheine werden schweizweit nicht mehr verarbeitet


 

Ihre Vorteile


  • Einfach
    Mit der GKB App oder einem Lesegerät die QR-Rechnung einscannen und bezahlen

  • Standardisiert
    Ein QR-Codeformat für alle Zahlungsarten und -referenzen

  • Weniger Aufwand
    Alle Zahlungsinformationen sind im QR-Code gespeichert, spart Zeit und Geld

  • Was müssen Sie als Rechnungsempfänger tun
  • Was müssen Sie als Rechnungssteller tun
  • Was ist eine QR-Rechnung
  • Wie wird die QR-Rechnung bezahlt
  • Vergleich bisheriger Einzahlungsschein / Zahlteil QR-Rechnung
  • Bestellung QR-Belege

Daueraufträge, die auf orangen Einzahlungsscheinen basieren, werden per Stichtag 30.9.2022 nicht mehr ausgeführt. Prüfen Sie jetzt Ihre laufenden Daueraufträge und passen Sie diese an die neue QR-Rechnung mit QR-IBAN und QR-Referenz an.

Gehen Sie folgendermassen vor:

  1. Loggen Sie sich in Ihr GKB e-Banking ein (via internetfähiges Gerät oder GKB Mobile App).
  2. Unter «Zahlungen» finden Sie Ihre laufenden Daueraufträge.
  3. Wählen Sie einen Dauerauftrag aus.
  4. Prüfen Sie, welche Nummer bei «Konto-Nr./IBAN/QR-IBAN» erfasst ist:
    • Steht dort eine IBAN (Bsp.: CH06 0077 4000 1177 5670 0) oder QR-IBAN (Bsp.: CH28 3077 4000 1177 5670 0): Sie müssen nichts unternehmen.
    • Steht dort eine Kontonummer (Bsp.: 01-530-4): Sie müssen diesen Dauerauftrag löschen und einen neuen Dauerauftrag mit QR-Rechnung erstellen.
  5. Kontaktieren Sie diesen Rechnungsteller und verlangen Sie eine QR-Rechnung. Wichtig! Kontaktieren Sie nicht die GKB. Nur der Rechnungsteller kann Ihnen die richtige QR-Rechnung zustellen.
  6. Sobald Sie die QR-Rechnung erhalten haben, können Sie den laufenden Dauerauftrag löschen und einen neuen Dauerauftrag mit der IBAN oder QR-IBAN erstellen.
  7. Überprüfen Sie auch im GKB e-Banking erfasste Zahlungsvorlagen hinsichtlich IBAN bzw. Kontonummer und passen Sie diese gegebenenfalls an.
Falsch
Richtig

Sie stellen vom orangen Einzahlungsschein auf QR-Rechnung mit QR-IBAN und QR-Referenz um:
Nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Buchhaltungssoftware-Anbieter auf. Es müssen Anpassungen in der Fakturierungssoftware vorgenommen werden, damit eine QR-Rechnung erstellt werden kann. Dies gilt auch für die Rechnungstellung via eBill. Beachten Sie, dass die QR-Rechnung nur die IBAN und QR-IBAN als Kontonummer toleriert, weshalb auch eine Aktualisierung Ihrer Zahlungsdaten erforderlich ist. Informationen zu Ihrer QR-IBAN und QR-Referenz haben Sie bereits mit einem früheren Schreiben erhalten. Bei Fragen kontaktieren Sie Ihre Beraterin oder Ihren Berater.

Daueraufträge, die auf bisherigen orangen Einzahlungsscheinen basieren, werden per Stichtag 30.9.2022 nicht mehr ausgeführt. Stellen Sie Ihren Rechnungsempfängern spätestens bis Ende Juli 2022 eine neue QR-Rechnung zu und weisen Sie darauf hin, den laufenden Dauerauftrag zu löschen und einen neuen Dauerauftrag mit der QR-Rechnung zu erstellen. Als Hilfestellung können Sie folgendes PDF Ihren Rechnungen beilegen.

Sie stellen vom roten Einzahlungsschein auf QR-Rechnung mit QR-IBAN und QR-Referenz um:
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und bestellen Sie eine QR-Teilnehmernummer. Diese können Sie bei Erhalt zusammen mit der QR-IBAN in Ihrer Buchhaltungssoftware zur Konfiguration eingeben. Bei Fragen kann Ihr Software-Anbieter weiterhelfen.

Sie stellen vom roten Einzahlungsschein auf QR-Rechnung mit IBAN ohne Referenz um:
Die QR-Rechnung kann im e-Banking unter «Bestellungen aufgeben» generiert und als PDF heruntergeladen werden. Alternativ können die Belege auch telefonisch oder schriftlich bestellt werden.

Weitere Informationen zur Rechnungstellung finden Sie hier.

Die QR-Rechnung bezeichnet eine Rechnung mit integriertem Zahlteil und Empfangsschein. Der QR-Rechnungsbeleg besteht aus einem digitalen (QR-Code) und einem analogen Element (lesbare Zahlungsinformationen). Die Nutzung dieser beiden Möglichkeiten hat den Vorteil, dass die Rechnung sowohl über elektronische Geräte als auch manuell gelesen und eingegeben werden kann.



QR Rechnung

Alle für die Zahlung notwendigen Informationen sind sowohl im QR-Code enthalten als auch in Klarschrift aufgedruckt und damit auch ohne technische Hilfsmittel (z.B. Scanner, Belegleser) lesbar. Beachten Sie, dass handschriftliche Mitteilungen nicht mehr erlaubt sind.

GKB Mobile-Banking
Scannen Sie die Zahlungsinformationen (QR-Code) mit Ihrer GKB Mobile-Banking-App ein und lösen die Zahlung mit einem Klick aus.

GKB e-Banking
Im GKB e-Banking können Sie die Zahlungsinformationen (QR-Code) mit einem handelsüblichen Lesegerät (z.B. Scanner, Belegleser) direkt einlesen. Auf www.gkb.ch/belegleser finden Sie weitere Informationen.

Wenn Sie kein Lesegerät besitzen, können Sie die Zahlungsinformationen auch manuell eingeben. Der Zahlteil der QR-Rechnung kann auch am Schalter zur Zahlung verwendet werden. Für das Einlesen von QR-Rechnungen direkt in eine Software informieren Sie sich bitte bei dem Hersteller.

Falls Sie Belegleser verwenden, müssen diese ab Mitte 2020 fähig sein, QR-Codes zu lesen. Nehmen Sie bei Unklarheiten Kontakt mit den Herstellen der Lesegeräte auf und stellen Sie so Ihre Verarbeitungseffizienz sicher. Achten Sie beim Kauf von neuen Lesegeräten für Einzahlungsschein darauf, dass der Swiss QR-Code unterstützt wird.

Der Swiss QR-Code ersetzt die OCR-B-Codierzeile (Nr. 6), die rein numerische Informationen beinhalten. Im Swiss QR-Code hingegen sind alle auf dem Beleg angedruckten Informationen integriert wie z.B. ESR Referenznummer, Mitteilungen, Angaben zum Begünstigten und zum Zahler sowie der Betrag. Weitere Änderungen im Überblick.


Anlageerfolg


  1. Die bisherige Kontonummer wird durch die IBAN/QR-IBAN des Rechnungsstellers abgelöst. Diese beinhaltet die notwendigen Angaben zum Finanzinstitut des Empfängers sowie zum Gutschriftskonto.
  2. «Zugunsten von» wird neu mit «Zahlungsempfänger» oder «Endgültiger Zahlungsempfänger» angegeben.
  3. Als Referenz kann neu die QR-Referenz oder die Creditor Reference aufgeführt werden. Bei Eingabe der QR-IBAN im Feld «Konto» ist die Eingabe einer gültigen Referenz durch den Rechnungspflichtigen zwingend.
  4. Während «Einbezahlt von» bisher durch die Referenz festgestellt werden konnte und nicht zwingend angegeben wurde, wird neu der Zahlungspflichtige mit der gesamten Adresse aufgeführt.
  5. Die Währung wird neu in CHF und EUR möglich sein.
  6. Der Swiss QR-Code ersetzt die OCR-B-Codierzeile. Er kann mit jedem handelsüblichen Smartphone gelesen werden.

Sie können den QR-Beleg für die Ausprägung «QR-Rechnung IBAN ohne Referenz» (ehemals roter Einzahlungsschein) direkt im e-Banking bestellen oder downloaden.

Weitere Informationen zur Rechnungsstellung finden Sie hier.

 Ihre Kontaktperson

Renato Caviezel

Berater Client Services
+41 81 256 91 91

e-banking@gkb.ch

Loredana Fürer

Beraterin Digital Services
+41 81 256 91 91

e-channels.vertrag@gkb.ch

Flavian Gieriet

Fachspezialist Digital Services
+41 81 256 91 91

e-banking@gkb.ch

Jürg Hartmann

Fachspezialist Digital Services
+41 81 256 91 91

e-banking@gkb.ch

Alisha Fasser

Fachspezialistin Digital Services
+41 81 256 91 91

e-channels.vertrag@gkb.ch

Daniel Bärtsch

Kundenberater Contact Center e-Banking
+41 81 256 91 91

e-banking@gkb.ch

Silvano Casale

Kundenberater Contact Center e-Banking
+41 81 256 91 91

e-banking@gkb.ch

Romina Christoffel

Kundenberaterin Contact Center e-Banking
+41 81 256 91 91

romina.christoffel@gkb.ch

Lorena Goldner

Kundenberaterin e-Banking Vertragsverwaltung
+41 81 256 91 91

e-channels.vertrag@gkb.ch

Susanne Tschütscher

Kundenberaterin e-Banking Vertragsverwaltung
+41 81 256 91 91

e-channels.vertrag@gkb.ch

 Ihre Zusatzinfos

Recht­li­che Hin­wei­se
Die auf die­ser Web­sei­te an­ge­bo­te­nen Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen sind Per­so­nen mit Wohn­sitz in be­stimm­ten Län­dern nicht zu­gäng­lich (Dis­clai­mer).
Gemeinsam wachsen.