GKB Anlagelösungen

GKB Fonds-News September 2021

Datum: 06.09.2021 

 

Wie haben sich die GKB Anlagefonds in den vergangenen Wochen entwickelt? Welches waren die Performancetreiber und wie positionieren wir uns im aktuellen Anlageumfeld? Unsere Fondsmanager geben Antworten auf diese Fragen.

 

Die globalen Aktienmärkte konnten in den vergangenen Wochen ihre hohen Kursniveaus mehrheitlich weiter ausbauen. Die Stimmung an den Aktienmärkten ist nach wie vor gut. Dies ist alles andere als selbstverständlich wenn man bedenkt, dass es aus konjunktureller Sicht mittlerweile durchaus auch ein paar Fragezeichen gibt. So vermochten beispielsweise die neusten Daten vom US-Arbeitsmarkt nicht zu überzeugen. Dies könnte die US-Notenbank dazu veranlassen, den Beginn des Taperings auf nächstes Jahr zu verschieben. Aber hier ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. 

Nach wie vor vergleichsweise gut läuft der Wirtschaftsmotor in Europa. Dies bestätigen in der vergangenen Woche diverse Konjunkturindikatoren und die Arbeitslosenrate ist in Europa den dritten Monat in Folge gesunken. Die Inflationsrate ist im August wie in den USA, wenn auch nicht so stark, angestiegen. Der starke Anstieg im Vergleich zum Vormonat hat jedoch auch stark mit Basiseffekten zu tun, weil sich der Sommerausverkauf im vergangenen Jahr aufgrund der Pandemie bis weit in den August hinausgezogen hatte. 



  • GKB (CH) Aktien Welt ESG
  • GKB (CH) Aktien Schweiz ESG
  • GKB (CH) Obligationen CHF ESG
  • GKB (CH) Obligationen EUR ESG
  • GKB Wandelanleihenfonds Global ESG
  • GKB Strategie-Fonds ESG
  • GKB Vorsorge-Fonds ESG

 

Ivan Walser, Fondsmanager

 

Der GKB Aktien Welt ESG Fonds erzielte im August eine Rendite von +3.4% (Anteilsklasse I, in USD, per 31.08.2021). Seit Jahresbeginn beträgt die Rendite +25.6%. Der aktiv verwaltete Aktienfonds mit 50 Einzeltiteln entwickelt sich damit weiterhin deutlich besser als der globale Aktienmarkt (MSCI World Index, in USD: +17.9%).

Wachstumsstarke Technologieaktien und Gesundheitswerte entwickelten sich im letzten Monat erneut besser als Value-Titel. Die Aktienkurse von Unternehmen mit langfristigen Wettbewerbsvorteilen und hoher Profitabilität legten weiter zu und erreichten grösstenteils einen neuen Allzeithöchststand. Die drei besten Aktien im Fonds waren das auf Haushaltswaren spezialisierte US-Unternehmen Williams-Sonoma (+15.8%), das amerikanische Biotech-Unternehmen Regeneron (+18.5%) und der auf Internetsicherheit spezialisierte Software-Konzern Fortinet (+17.0%). Schwächer entwickelten sich die Aktien des Börsenbetreibers aus Singapur (Singapore Exchange,  -15.2%), der britische Luxusgüterverkäufer Burberry (-9.9%) und der französische Luxusgüterkonzern LVMH (-6.4%).


Aktuelle Positionierung:

  • 66% Nordamerika, 26% Europa, 8% Asien/Pazifik
  • Übergewicht Informationstechnologie, Gesundheitswesen und Grundstoffe
  • Untergewicht zyklischer Konsum, Versorgung und Energie


Die Eigenkapitalrendite aller Titel im Fonds liegt mit 23.1% deutlich über derjenigen des MSCI World Index (13.3%). Das Marktrisiko (ex ante Beta) liegt bei 0.92 (Vormonat: 0.93). Der GKB Aktien Welt ESG Fonds hält per Anfang August das höchstmögliche MSCI ESG Rating von «AAA». Damit ist der Fonds nachhaltiger als 99% der Vergleichsgruppe. 



Nino Gritti, Fondsmanager

 

Mit einer Rendite von +19.7% zählt der Schweizer Aktienmarkt im laufenden Jahr zu den Besten der Welt. Im gleichen Zeitraum erzielte der GKB Aktien Schweiz ESG Fonds eine Rendite von +22.3% und übertraf damit den Vergleichsindex um +2.6%. Der Aufwärtstrend an den Aktienmärkten hält damit auch im zweiten Halbjahr an.

Im Monat August entwickelte sich der GKB Aktien Schweiz ESG Fonds in etwa mit dem breiten Schweizer Aktienmarkt. Trotz sehr guten Renditen von Kühne+Nagel (+10.5%), Swissquote (+18.9%) und Sika (+4.5%) sowie einem Untergewicht in den durch die chinesische Regulierung in den Sog gezogenen Konsumaktien von Richemont (-11.9%) und Swatch (-13.6%) vermochte der Fonds die Benchmark nicht zu schlagen. Am meisten Rendite gekostet hat das Untergewicht in den Qualitätsaktien von Zürich (+9.8%), Lonza (+10.0%) und Alcon (+14.2%) – allesamt Unternehmen, die auf Grundlage guter Zahlen und starkem Ausblick in der Gunst der Anlegenden standen.


Aktuelle Positionierung: 

  • Übergewicht Industrie, Kommunikation und Technologie
  • Untergewicht Gesundheitswesen und Basiskonsum
  • Beta 0.99


Die Aktienmärkte zeigen auch in der zweiten Jahreshälfte, dass weitere Kursgewinne trotz erhöhter Bewertungen möglich sind. Wir sehen aktuell das grösste Potenzial bei Unternehmen mit soliden Bilanzen und Qualitätsführerschaft. Diese Unternehmen können höhere Rohstoffpreise an die Endkunden weitergeben und damit die Margen halten. Der Fokus auf Aktien mit nachhaltiger Unternehmensführung zahlt sich aus. Unternehmen mit einem höheren MSCI ESG Rating weisen vielfach auch eine höhere Qualität aus. Der GKB Aktien Schweiz ESG Fonds hält aktuell ein MSCI ESG Rating von «AA».




 

Mit der globalen konjunkturellen Erholung und dem verbreiteten Impffortschritt stiegen die Zinsen von Schweizer Staatsanleihen im ersten Halbjahr an. Von der Erholung profitierten auch Unternehmensanleihen: Die Kreditaufschläge von Investment-Grade und Hochzinsanleihen haben sich im zweiten Quartal und seit Jahresbeginn eingeengt und notieren zum Quartalsende auf Tiefstständen.

Im Umfeld steigender Zinsen hat der Fonds (Anteilsklasse I, per 30.06.2021) seit Jahresbeginn 0.46% nachgegeben (Benchmark -0.40%). Das Übergewicht bei Unternehmensanleihen und im tieferen Ratingsegment zahlte sich aus. Insbesondere Unternehmen aus zyklischen Sektoren entwickelten sich gut.

 

Aktuelle Positionierung:

  • Durchschnittliche Restlaufzeit liegt bei 5.0 Jahren

  • Rendite auf Verfall beträgt 0.1%

  • Übergewicht Unternehmensanleihen zu Lasten Staatsanleihen

 

Mit dem anhaltenden Konjunkturoptimismus erwarten wir leichten Aufwärtsdruck bei  den Schweizer Zinsen. Die Europäische Zentralbank und damit auch die Schweizerische Nationalbank werden an der expansiven Geldpolitik festhalten, solange das Inflationsziel nicht erreicht ist. In diesem positiven Konjunkturumfeld bevorzugen wir weiterhin solide Unternehmensanleihen, die sich durch eine nachhaltige Wirtschaftsweise hervortun.


per 30.06.2021


Mit der konjunkturellen Erholung in der Euro Zone und dem verbreiteten Impffortschritt stiegen die Zinsen von Deutschen Staatsanleihen im ersten Halbjahr an. Mit der wirtschaftlichen Öffnung hat der Inflationsdruck zugenommen. Die Europäische Zentralbank (EZB) sieht dies als vorübergehenden Effekt und hält an der ultraexpansiven Geldpolitik fest. Von der kräftigen konjunkturellen Erholung profitierten Unternehmensanleihen: Die Kreditaufschläge von Investment-Grade und HY-Anleihen haben sich im zweiten Quartal und seit Jahresbeginn eingeengt und notieren zum Quartalsende auf Tiefstständen.

Im Umfeld steigender Zinsen hat der Fonds (Anteilsklasse I, per 30.06.2021) seit Jahresbeginn 0.81% nachgegeben (Benchmark -0.79%). Das Übergewicht bei Unternehmensanleihen und im tieferen Ratingsegment zahlte sich aus. Insbesondere Unternehmen aus zyklischen Sektoren entwickelten sich gut.

 

Aktuelle Positionierung:

  • Durchschnittliche Restlaufzeit liegt bei 4.7 Jahren

  • Rendite auf Verfall beträgt 0.1%

  • Übergewicht Unternehmensanleihen zu Lasten Staatsanleihen

 

 

Mit dem anhaltenden Konjunkturoptimismus erwarten wir leichten Aufwärtsdruck bei europäischen Zinsen. Die EZB wird an der expansiven Geldpolitik festhalten, solange die Inflation das Ziel von knapp zwei Prozent nicht nachhaltig erreicht. In diesem positiven Konjunkturumfeld bevorzugen wir weiterhin solide Unternehmensanleihen, die sich durch eine nachhaltige Wirtschaftsweise hervortun.


per 30.06.2021


 

Im zweiten Quartal (+2.4%) konnten die Verluste vom März grösstenteils wieder wettgemacht werden. Für neue Höchststände hat es jedoch nicht gereicht. Zu schwer lasteten die gestiegenen Inflationserwartungen und die gestiegenen Zinsen am langen Ende der Zinskurve auf die im Index dominierenden Wachstumswerte. Auch das erhöhte Angebot durch die rege Emissionstätigkeit lastete kurzfristig auf den Kursen der Wandelanleihen. 2021 könnte der Neuemissions-Rekord aus dem Jahre 2007 fallen.

 

Aktuelle Positionierung:

  • Delta neutral zur Benchmark

  • Übergewicht Europa

  • Übergewicht Value versus Growth

  • Keine signifikanten Sektor-Wetten

 

Das breitere Angebot und die gedämpfte Bewertung steigert jedoch mittelfristig die Attraktivität dieser Anlageklasse. Durch die vielen Neuemissionen aus dem Tourismus-Sektor ist der Wandelanleihen-Markt gut aufgestellt für eine Normalisierung nach Corona und für akzelerierte Trends wie die Digitalisierung und der Online-Handel. Auch das Nachhaltigkeitsthema kommt nicht zu kurz mit vielen neuen Wandelanleihen aus dem Photovoltaikbereich, Solar-/Windanlagenbetreiber und Elektroauto-Hersteller.

 

per 30.06.2021


Die GKB Strategiefonds legten im zweiten Quartal 2021 im Einklang mit den globalen Finanzmärkten deutlich zu: GKB Strategiefonds Einkommen ESG 2.2%, GKB Strategiefonds Ausgewogen ESG 4.6% und der GKB Strategiefonds Kapitalgewinn ESG 6.4% (Anteilsklassen I per 30.6.2021).

Für das erste Halbjahr 2021 resultieren folgende Performances: GKB Strategiefonds Einkommen ESG 3.8%, GKB Strategiefonds Ausgewogen ESG 9% und der GKB Strategiefonds Kapitalgewinn ESG 15.8% (Anteilsklassen I per 30.6.2021). Im Konkurrenzvergleich schneiden die GKB Strategiefonds mit diesen Ergebnissen sehr erfreulich ab.

 

Aktuelle Positionierung:

  • Die Obligationenquote halten wir in Erwartung leicht steigender Zinsen weiterhin untergewichtet.

  • Beibehaltung des aktuellen Übergewichts in Aktien.

  • Innerhalb der Aktienanlagen favorisieren wir Aktien von klein- und mittelkapitalisierten Unternehmen.

  • Neu positionieren wir uns stärker in Value-Aktien aus Europa. Die Übergewichtung der Schwellenländeraktien bauen wir hingegen ab.

  • Beibehaltung der neutralen Positionierung bei Gold und Immobilien

 

An den Finanzmärkten dominieren aktuell drei Themen: starkes Wachstum, steigende Inflation und die zukünftigen Aktionen der Notenbanken. Aufgrund des attraktiven Wachstums sowie der massiven Unterstützung der Notenbanken werden Aktien weiterhin verstärkt profitieren.


per 30.06.2021


Nach einem sehr guten ersten Quartal 2021 konnten die GKB Vorsorgefonds auch im zweiten Quartal überzeugen. Der GKB (CH) Vorsorgefonds 25 ESG sowie der GKB (CH) Vorsorgefonds 45 ESG gehörten während den letzten drei Monaten im Vergleich zu Konkurrenzprodukten zu den besten Vorsorgefonds überhaupt. Die Benchmark wurde dabei deutlich übertroffen. Der GKB (CH) Vorsorgefonds 45 ESG konnte 4.43% zulegen und der GKB (CH) Vorsorgefonds 25 ESG um 2.87% (jeweils Anteilsklasse V, per 30.06.2021). Für das erste Halbjahr ergibt sich damit ein Plus von 8.58% (Vorsorgefonds 45) beziehungsweise 4.35% (Vorsorgefonds 25).

 

Aktuelle Positionierung:

  • leichtes Übergewicht in Aktien Welt und Small Caps

  • Neuaufnahme Aktien Value Europa

  • leichtes Untergewicht Obligationen Welt hedged in CHF

 

Unser Basisszenario ist nach wie vor positiv für die Aktienmärkte - deshalb behalten wir unser leichtes Übergewicht in dieser Anlageklasse bei. Aktien aus dem Bereich Schwellenländer haben wir reduziert und haben dafür eine Quote mit Value-Aktien aus Europa aufgebaut, da wir hier die grösseren Chancen sehen. Für die Stabilisierung unseres Fonds setzen wir weiterhin auf die Realwerte Gold und Immobilien.

 

per 30.06.2021

 

 

Performance GKB Anlagefonds


Weitere Informationen zu den GKB Anlagefonds finden Sie hier:

Aussicht auf Ertrags-Chancen mit GKB Anlagefonds.

 


Gemeinsam wachsen.