GKB Anlagelösungen

GKB Fonds-News Juni 2021

Datum: 07.06.2021 

 

Wie haben sich die GKB Anlagefonds in den vergangenen Wochen entwickelt? Welches waren die Performancetreiber und wie positionieren wir uns im aktuellen Anlageumfeld? Unsere Fondsmanager geben Antworten auf diese Fragen.

 

An den europäischen Finanzmärkten konnten wir im Verlaufe der letzten Woche eine positive Entwicklung beobachten. Jedoch nicht nur in Europa, sondern die Mehrheit der wichtigsten Aktienmärkte der Welt verzeichneten im Monat Mai Kursgewinne. Nebst den erwähnten europäischen Börsenplätzen konnten wir insbesondere in den Schwellenländern sowie im japanischen Markt eine überdurchschnittliche positive Entwicklung beobachten. Der heimische schweizer Markt erreichte einen neuen Höchststand und konnte den Monat Mai mit positiven Vorzeichen abschliessen - notabene der vierte Monat in Folge. Bei diesen Rekordständen an den Aktienmärkten gilt zu berücksichtigen, dass viele gute Nachrichten bereits in den Kursen eingepreist sind. Dies lässt wenig Raum für Enttäuschungen zu.

Die jüngste Entwicklung verdeckt die Tatsasche, dass sich die Aktienmärkte in einer nicht ganz so einfachen Phase befinden. Anlegerinnen und Anleger sind hin- und hergerissen zwischen den vielversprechenden Wachstums- und Gewinnaussichten einerseits und aufkommenden Inflationsängsten und den damit zusammenhängenden Befürchtungen über einen bevorstehenden Kurswechsel der Notenbanken anderseits. Dementsprechend gilt es auch für die GKB Fonds, sich richtig zu positionieren.

  • GKB (CH) Aktien Welt ESG
  • GKB (CH) Aktien Schweiz ESG
  • GKB (CH) Obligationen CHF ESG
  • GKB (CH) Obligationen EUR ESG
  • GKB Strategie-Fonds ESG
  • GKB Vorsorge-Fonds ESG

 

Ivan Walser, Fondsmanager

 

Der GKB Aktien Welt ESG Fonds konnte im Mai mit +3.4% weitere Gewinne verzeichnen (Anteilsklasse I, in USD, per 31.05.2021). Seit Jahresbeginn beträgt die Rendite +17.3%. Der aktiv verwaltete Aktienfonds mit 50 Einzeltiteln entwickelt sich damit weiterhin besser als der globale Aktienmarkt (MSCI World Index, in USD: +10.5%).


Die Berichtssaison verlief auch zum Ende hin sehr erfreulich. Viele Unternehmen überzeugten mit dem publizierten Zahlenset und konnten ihren Ausblick fürs laufende Jahr anheben. Die besten drei Aktien im GKB Aktien Welt ESG Fonds waren im Monat Mai das globale Logistikunternehmen Expeditors International of Washington (+13.3%), Lloyds Banking (+11.2%) und der japanische Telekommunikationskonzern KDDI (+10.0%). Schwächer entwickelten sich die Titel des amerikanischen Automobil-Retailers Lithia Motors (-9.6%), der Gartenbauspezialist Scotts Miracle (-7.0%, verkauft per Anfang Juni) und der grösste unabhängige US-Broker LPL Financial (-6.8%).

Aktuelle Positionierung

  • 66% Nordamerika, 26% Europa, 8% Asien/Pazifik
  • Übergewicht Kommunikation und Grundstoffe
  • Untergewicht Informationstechnologie und zyklischer Konsum

Die Bewertung (Kurs/Gewinn-Verhältnis) aller Titel im Fonds liegt weiterhin unterhalb derjenigen des MSCI World Index. Das Marktrisiko (ex ante Beta) liegt bei 0.92 (Vormonat: 0.95). Der GKB Aktien Welt ESG Fonds hält ein MSCI ESG Rating von «AA». Wie nachhaltig der Fonds investiert, zeigt sich auch bei den CO2-Emissionen im Verhältnis zum Umsatz der Unternehmen: Sie sind im Fonds um rund 34% tiefer als der Durchschnitt der Vergleichsgruppe. 

 

Nino Gritti, Fondsmanager

 

Auch im Monat Mai vermochten die Aktienmärkte weiter an Wert zuzulegen. Mit einer Rendite von +4.7% (Anteilsklasse I, in CHF, per 31.05.2021) entwickelte sich der GKB Aktien Schweiz ESG Fonds wiederum besser als der breite Schweizer Aktienmarkt (SPI Index: +3.5%) und notiert auf Jahressicht bei +12.7%.

Zu den grössten Gewinnern des letzten Monats zählten Unternehmen aus den Bereichen zyklischer Konsum und Technologie. Aus relativer Sicht belastete im Fonds die Untergewichtung in Richemont (+17.1%) und Swatch (+17.9%). Positiv beigetragen haben die im Fonds übergewichteten Aktien von Sonova (+18.4%), Kühne + Nagel (+13.0%) und Logitech (+8.8%). Zusätzlich wurde die Fondsrendite durch die Beimischung von tiefkapitalisierten Unternehmen wie Interroll (+16.1%) und Burckhardt Compression (+12.2%) unterstützt.

Aktuelle Positionierung:

  • Übergewicht Finanzwesen, Industrie und Technologie
  • Untergewicht Gesundheitswesen und zyklischer Konsum
  • Beta 0.98

Die gestiegenen Bewertungen und die aufkommenden Inflationssorgen haben im GKB Aktien Schweiz ESG Fonds zu einer etwas defensiveren Positionierung geführt. Durch eine stärkere Gewichtung von Qualitätsaktien mit defensivem Charakter wurde das Portfolio-Beta etwas reduziert. Der Fonds hält ein MSCI ESG Rating von «AA» und gehört, was die Nachhaltigkeit der investierten Unternehmen angeht, im weltweiten Vergleich zu den besten zehn Prozent.


Im ersten Quartal des laufenden Jahres standen die Preise von Obligationen mehrheitlich unter Druck. Die Hoffnung auf eine kräftige Konjunkturerholung nach dem Corona-Schock liess sowohl den Realzins als auch die Inflationserwartung ansteigen. Folge dessen stiegen die nominalen Zinsen, was zu Verlusten bei Obligationen führte. Am stärksten unter Druck standen dabei in USD denominierte Obligationen, da der Zinsanstieg im USD-Raum am kräftigsten ausfiel. In der Schweiz fiel der Zinsanstieg vergleichsweise moderat aus, womit die Verluste bei CHF-Obligationen gering waren. Dies auch deshalb, weil sich die Kreditprämien erneut leicht rückläufig entwickelten, was den negativen Effekt des Zinsanstieges dämpfte. In diesem herausfordernden Umfeld verlor der Fonds -0.55%.


Aktuelle Positionierung:

  • Durchschnittliche Restlaufzeit liegt bei 5.1 Jahren

  • Rendite auf Verfall beträgt 0.3%

  • Übergewicht Unternehmensanleihen zu Lasten Staatsanleihen


Trotz Zinsanstieges in den vergangenen Monaten erwarten wir keinen kräftigen Ausbruch gegen oben. Wird aber der aktuelle Konjunkturoptimismus in den nächsten Monaten durch entsprechende Wirtschaftszahlen bestätigt, dürften die Zinsen in der Schweiz und Europa allmählich auf den US-Zinspfad einschwenken. Auf der anderen Seite werden die Zentralbanken ihrer ultra-expansiven Politik treu bleiben, solange kein erhöhter Inflationsdruck besteht. Dies dämpft wiederum die Zinsphantasie. In diesem positiven Konjunkturumfeld bevorzugen wir weiterhin solide Unternehmensanleihen, die sich durch eine nachhaltige Wirtschaftsweise hervortun.



per 31.03.2021

Im ersten Quartal des laufenden Jahres standen die Preise von Obligationen mehrheitlich unter Druck. Die Hoffnung auf eine kräftige Konjunkturerholung nach dem Corona-Schock liess sowohl den Realzins als auch die Inflationserwartung ansteigen. Folge dessen stiegen die nominalen Zinsen, was zu Verlusten bei Obligationen führte. Im Gegensatz zum USD-Raum fiel der Zinsanstieg in Europa vergleichsweise moderat aus, womit die Verluste bei EUR-Obligationen gering waren. Unterstützend wirkte erneut der Rückgang der Kreditprämien, was den negativen Effekt des Zinsanstieges dämpfte. In diesem herausfordernden Umfeld verlor der Fonds -0.85% (I-Klasse).



Aktuelle Positionierung:

  • Durchschnittliche Restlaufzeit liegt bei 4.7 Jahren

  • Rendite auf Verfall beträgt 0.2%

  • Übergewicht Unternehmensanleihen zu Lasten Staatsanleihen


Trotz Zinsanstieges in den vergangenen Monaten erwarten wir keinen kräftigen Ausbruch gegen oben. Wird aber der aktuelle Konjunkturoptimismus in den nächsten Monaten durch entsprechende Wirtschaftszahlen bestätigt, dürften die Zinsen in Europa allmählich auf den US-Zinspfad einschwenken. Auf der anderen Seite werden die Zentralbanken ihrer ultra-expansiven Politik treu bleiben, solange kein erhöhter Inflationsdruck besteht. Dies dämpft wiederum die Zinsphantasie. In diesem positiven Konjunkturumfeld bevorzugen wir weiterhin solide Unternehmensanleihen, die sich durch eine nachhaltige Wirtschaftsweise hervortun.



per 31.03.2021

 

Für das erste Quartal 2021 können die Strategiefonds bereits eine erfreuliche Performance vorweisen: GKB Strategiefonds Einkommen ESG +1.61%, GKB Strategiefonds Ausgewogen ESG +4.2% und der GKB Strategiefonds Kapitalgewinn ESG +8.9% (Anteilsklassen I per 31.03.2021). Im Vergleich zu den Peers gehören wir mit den Strategiefonds Ausgewogen und Kapitalgewinn zu den Top-Performern.


Mit der schrittweisen Öffnung der Wirtschaft erwarten wir eine starke Erholung der Konjunktur. Auch bei den Zinsen kommt etwas Bewegung ins Spiel, was sich in einem leichten Anstieg am langen Ende der Zinskurve zeigt. Zurückzuführen ist dieser Anstieg auf die Erwartung, dass auch die Wachstumsraten steigen werden. Somit ergibt sich ein gutes Umfeld für Aktien. Entsprechend haben wir auch unsere Positionierung ausgerichtet. 


Aktuelle Positionierung: 

  • Festverzinsliche Anlagen bleiben unverändert, leicht untergewichtet

  • Aktien wurden erhöht, leichtes Übergewicht

  • Aktien Schweiz erhöht, neutrale Gewichtung

  • Small & Mid Caps erhöht, leichtes Übergewicht

  • Schwellenländer erhöht, leichtes Übergewicht

  • Minimum Volatility reduziert, Untergewicht verstärkt

  • Alternative Anlagen bleiben unverändert, neutral gewichtet


per 31.03.2021

Der Start ins neue Jahr ist geglückt! Die Aktienindizes legten zu und unsere beiden Vorsorgefonds konnten im ersten Quartal davon profitieren. Der Vorsorgefonds 45 erreichte ein Plus von 3.98% und der Vorsorgefonds 25 ein Plus von 1.44% (beide Stand 31.03.2021). Damit hat der Vorsorgefonds 45 ein weiteres Mal die eigene Benchmark geschlagen. Er gehört zur Spitzengruppe unter den ausgewogenen Vorsorgefonds. Der Vorsorgefonds 25 war fast gleichauf mit der Benchmark. Auch im Vergleich zu den Mitbewerbern gehört er zum oberen Mittelfeld. So kann es weitergehen.


Aktuelle Positionierung:

  • leichtes Übergewicht in Aktien Welt, Small Caps und Emerging Markets

  • Untergewicht in Obligationen CH

  • Übergewicht in Obligationen Welt


Unser Basisszenario für die Aktienmärkte ist für die nächsten Monate positiv. Deshalb behalten wir – vorerst – unser leichtes Übergewicht bei. Da diese Anlagegruppe grössere Schwankungen haben, setzen wir bewusst auch defensive Produkte wie Gold ein. Diese geben den Fonds Stabilität, falls die Aktienmärkte Rückschläge zu verzeichnen haben.



per 31.03.2021

 


Weitere Informationen zu den GKB Anlagefonds finden Sie hier:

Aussicht auf Ertrags-Chancen mit GKB Anlagefonds.

 

Gemeinsam wachsen.