GKB unterstützt Kinder- und Jugendpsychiatrie Graubünden mit 10’000 Franken

Chur, 14. November 2017 – Im Namen ihrer Mitarbeitenden spendet die Graubündner Kantonalbank (GKB) der Kinder- und Jugendpsychiatrie Graubünden 10’000 Franken aus ihrem Beitragsfonds. Diese Adventsaktion der Bank zugunsten einer gemeinnützigen Organisation fand zum zehnten Mal statt.

Heidi Eckrich, Geschäftsführerin und Chefärztin der Kinder- und Jugendpsychiatrie Graubünden freut sich sehr über die Spende der GKB: «Das ist ein wunderbares Geschenk, wofür wir den Mitarbeitenden der GKB herzlich danken». Die Kinder- und Jugendpsychiatrie Graubünden (KJP) betreibt als Kompetenzzentrum unter anderem ein Sonderschul- und Wohnheim für schulpflichtige Kinder und Jugendliche. Da diese aus psychischen Gründen die öffentliche Schule nicht besuchen können, bietet ihnen die KJP eine bedürfnisgerechte Betreuung, Schulung, Beschäftigung und Therapie.

 

Geschäftsführerin und Chefärztin Heidi Eckrich und Stiftungsratspräsident Rico Monsch freuen sich über die Spende der GKB, überreicht durch Hans-Peter Rest, Leiter Marketing & Kommunikation.

 

Über ihren Beitragsfonds bekennt sich die GKB zur Region und zu ihrer gesellschaftlichen Verantwortung. Sie fördert und unterstützt mit rund zwei Millionen Franken pro Jahr nichtkommerzielle Projekte in und für Graubünden in den Bereichen Kultur, Gemeinnütziges, Sport, Wirtschaft/Tourismus sowie Gesellschaftliches. 2017 waren es mehr als 400 Projekte.

 

Weitere Informationen: Kinder- und Jugendpsychiatrie Graubünden und GKB Beitragsfonds

 Le vostre informazioni supplementari

Comunicati stampa
Avvertenze legali
I prodotti e i servizi offerti nel presente sito web non sono accessibili alle persone con domicilio in determinati paesi (dis­clai­mer).
Crescere insieme.