e-Steuerauszug

Einfaches Ausfüllen der Steuererklärung.

Sparen Sie Zeit mit dem GKB e-Steuerauszug.

​Ein paar Mausklicks genügen, um alle relevanten Bankdaten in Ihre Steuererklärung zu importieren und papierlos bei der Steuerbehörde einzureichen. Dadurch sparen Sie Zeit und Arbeit.

 

Ihre Vorteile


  • Alle steuerrelevanten Zahlen übersichtlich zusammengefasst

  • Weniger Arbeit – mühsames Abtippen entfällt

  • Alle Bankdaten mit einem Klick in die Steuererklärung übertragbar

  • Kein Ausdruck der elektronischen Steuererklärung nötig

 

GKB e-Steuerauszug auf einen Blick

Der GKB e-Steuerauszug enthält folgende für die Steuererklärung erforderlichen Bankdaten:

  • Wertschriften- und übriges Vermögen (z.B. Konten)
  • Erträge mit und ohne Verrechnungssteuer
  • Erträge für die Bundes- und die Kantonssteuern
  • Pauschale Steueranrechnung und Steuerrückbehalt USA
  • Spesen

GKB e-Steuerauszug in die Steuersoftware importieren

Der Import funktioniert denkbar einfach – ganz ohne mühsames Eintippen.

  1. Laden Sie Ihren GKB e-Steuerauszug aus dem GKB e-Banking herunter
  2. Speichern Sie den GKB e-Steuerauszug als PDF-Dokument auf Ihrem Computer
  3. Laden Sie neu das PDF direkt in die Steuersoftware des Kantons Graubünden (SofTax)

Die Steuersoftware erkennt den GKB E-Steuerauszug (Barcode) und füllt automatisch das Wertschriftenverzeichnis aus. Sie brauchen der Steuererklärung kein gedrucktes Exemplar des Steuerauszuges beizulegen.

 

Häufige Fragen

  • Welche Kantone unterstützen den GKB e-Steuerauszug?
  • Wie gehe ich vor, wenn ich den Steuerauszug per Post in physischer Form erhalte?
  • Wo kann ich meine Bankbelege für den elektronischen Versand via e-Banking aktivieren?

Neben dem Kanton Graubünden kann der GKB e-Steuerauszug gegenwärtig noch für folgende Kantone verwendet werden: Zürich, Genf, Wallis, Aargau, Bern, Nidwalden, Obwalden und Thurgau. Weitere Kantone werden dazukommen. Orientieren Sie sich bei Ihrer Steuerbehörde oder besuchen Sie die Website der Schweizerischen Steuerkonferenz.

Wie bisher reicht das Übertragen der Totalbeträge von der Zusammenfassung ins Wertschriften- und Schuldenverzeichnis der Graubündner Steuererklärung. Die Barcodes am Ende Ihres GKB e-Steuerauszuges dienen der digitalen Verarbeitung Ihrer Steuererklärung. Reichen Sie darum – zusammen mit Ihrer Steuererklärung – den kompletten Steuerauszug der GKB Ihrer Steuerbehörde ein.

Mittels Klick auf «e-Dokumente» am oberen, blauen Bildschirmrand gelangen Sie im e-Banking zum Menüpunkt «Einstellungen», welcher Ihnen für die Aktivierung der Zustellungsart Ihrer Bankbelege zur Verfügung steht. Markieren Sie bei den betreffenden Konten «e-Banking» und klicken Sie auf «Einstellung speichern».

 Ihr nächster Schritt

 Ihre Kontaktperson

Flavian Gieriet

Gruppenleiter Contact Center e-Banking
+41 81 256 91 91

e-banking@gkb.ch

Daniel Bärtsch

Kundenberater Contact Center e-Banking
+41 81 256 91 91

e-banking@gkb.ch

Silvano Casale

Kundenberater Contact Center e-Banking
+41 81 256 91 91

e-banking@gkb.ch

Renato Caviezel

Kundenberater Contact Center e-Banking
+41 81 256 91 91

e-banking@gkb.ch

Jürg Hartmann

Kundenberater Contact Center e-Banking
+41 81 256 91 91

e-banking@gkb.ch

Marco Menig

Kundenberater Contact Center e-Banking
+41 81 256 91 91

e-banking@gkb.ch

Romina Christoffel

Kundenberaterin Contact Center e-Banking
+41 81 256 91 91

romina.christoffel@gkb.ch

 Finanzplanung

Finanzplanung


Erhalten Sie eine ganzheitliche Beratung rund um Ihre Finanzen.

Mehr erfahren. 

Gemeinsam wachsen.