GKB erhält Top-Rating von Standard & Poor’s

Standard & Poor’s vergibt der Graubündner Kantonalbank (GKB) mit der Note «AA/stabil» erneut eine ausgezeichnete Bewertung. Die Ratingagentur stuft die GKB zudem als eines der weltweit am besten kapitalisierten Institute ein.

Standard & Poor’s (S&P) hebt folgende Faktoren für die Bewertung der Graubündner Kantonalbank hervor: die sehr starke Kapitalisierung, die stabilen Kommissionserträge aus der Vermögensverwaltung sowie die Marktführerschaft im Heimatmarkt. 

CEO Daniel Fust freut sich über das Top-Rating: «Die ausgezeichnete Einschätzung bestätigt das erfolgreiche Geschäftsmodell unserer Bank.» So betont S&P ausdrücklich, dass die GKB ihre Ertragsdiversifikation mit dem Ausbau des Vermögensverwaltungsgeschäfts in den letzten Jahren kontinuierlich verbessert hat und damit ihre Abhängigkeit vom Zinsgeschäft reduzieren konnte. 

Der Ausblick von S&P hinsichtlich der Entwicklung der GKB bleibt stabil. In ihrer Analyse verweist die Ratingagentur unter anderem auf die zukunftssichere und robuste Aufstellung der Bank, verbunden mit einem hohen Eigenkapital und der Staatsgarantie durch den Kanton Graubünden. 

Weitere Informationen zu den Ratings sind verfügbar unter gkb.ch/ratings.

Daniel Fust, CEO Graubündner Kantonalbank

 Ihre Zusatzinformationen

 Ihre Zusatzinfos

Gemeinsam wachsen.