GKB lanciert Business Talks für Studenten

Chur, 28. September 2016 – Studierende profitieren mit dem GKB Bildung plus-Konto neu von exklusiven «Business Talks». Mitarbeitende der Graubündner Kantonalbank beantworten individuelle Fragen zur eigenen Laufbahn und geben praxisorientierte Karrieretipps.

Junge Menschen durchlaufen während ihres Studiums eine spannende Zeit. Finanzielle und persönliche Unabhängigkeit wird wichtig. Anschaffungen für das Studium, der erste eigene Haushalt am Studienort, eventuell in einem anderen Kanton, kosten Geld. Sinnvoll ist hier eine persönliche Beratung. Das Bildung plus-Konto der GKB für Studentinnen und Studenten bis 30 Jahre geht auf diese speziellen Bedürfnisse ein und bietet zahlreiche Vorteile:

 

  • Persönliche Beraterin oder persönlicher Berater
  • Bessere Zinskonditionen und keine Gebühren an fremden Bancomaten schweizweit
  • Gratis eine GKB Kreditkarte und eine GKB Maestro-STUcard
  • Kostenlose Finanzberatung mit Risikoanalyse
  • Kostenloses e-Banking und Mobile Banking mit Finanzassistent
  • Zahlreiche Vergünstigungen im Ausgang, bei Shopping oder in der Freizeit
  • Aktuell TWINT-Gutschrift von 100 Franken für die ersten 200 neu eröffneten Bildung plus-Konti

 

Exklusive Business Talks – Karrieretipps von GKB Mitarbeitenden

Wie ist es eigentlich, im Asset Management oder Marketing tätig zu sein? Was genau macht man in den Human Resources oder in der Finanzplanung? Studierende haben jetzt die Gelegenheit, mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der GKB zu sprechen und von deren Praxiserfahrung zu profitieren. Auskünfte erfolgen wahlweise per E-Mail, Telefon oder persönlich während eines Kaffees bei der GKB.

 

Details zum neuen Angebot für Studentinnen und Studenten unter gkb.ch/studium.

 

Studierende profitieren bei der GKB neu von exklusiven Business Talks und zahlreichen weiteren Vorteilen.

 Downloads

Medienmitteilungen
Recht­li­che Hin­wei­se
Die auf die­ser Web­sei­te an­ge­bo­te­nen Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen sind Per­so­nen mit Wohn­sitz in be­stimm­ten Län­dern nicht zu­gäng­lich (Dis­clai­mer).
Gemeinsam wachsen.