«Womenomics – Netz-Werkstatt für Business-Frauen»

Chur, 28. August 2013 – Gestern fand der erste gemeinsame Anlass des Verbandes « Wirtschaftsfrauen Schweiz » und der Graubündner Kantonalbank (GKB) in Chur statt. Thema war die Rolle der Frauen am Wirtschaftserfolg der Schweiz. Über 170 Teilnehmerinnen folgten den Ausführungen von Rosmarie Zapfl, CVP Politikerin und Präsidentin des Bundes Schweizer Frauenorganisationen « alliance F » , und weiteren Podiumsgästen.

Frauen stossen dank fachlicher Kompetenz und klaren Karrierevorstellungen zunehmend in Positionen vor, die bisher Männern vorbehalten waren. «Die GKB unterstützt bei der Suche nach qualifizierten Mitarbeitenden diese Entwicklung», stellte Geschäftsleitungsmitglied Thomas Roth fest. Der gemeinsame Anlass mit dem Verband «Wirtschaftsfrauen Schweiz» unter dem Titel «Womenomics – Netz-Werkstatt für Business-Frauen» will Frauen motivieren, berufliche Herausforderungen anzunehmen und professionelle Möglichkeiten vollumfänglich auszuschöpfen.

 

Anstoss zu positiven Veränderungen

Der Kampf der Frauen um Anerkennung und Gleichstellung begann mit der Industrialisierung im 18. Jahrhundert. Rosmarie Zapfl liess in ihrer Betrachtung die Meilensteine dieser Emanzipation Revue passieren. Dabei zeigte die CVP-Politikerin und Präsidentin des Bundes Schweizer Frauenorganisationen «alliance F» auf, wie die Frauenbewegung bis in die Gegenwart immer wieder Impulse zur positiven Entwicklung der Schweiz gab. In einer anschliessenden Podiumsdiskussion hatten Vertreterinnen und Vertreter aus Finanz, Wirtschaft, Bildung und Tourismus Gelegenheit, das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten. Mit den würdigenden Worten von Clivia Koch, Präsidentin des Verbandes «Wirtschaftsfrauen Schweiz», endete der offizielle Teil des Anlasses.

 

Referierten und diskutierten am "Womenomics"-Event: v.l. Aurelia Kogler (HTW), Thomas Roth und Christiana Buchli (GKB), Clivia Koch (Wirtschaftsfrauen Schweiz), Gerhard Rübling (Trumpf), Rosmarie Zapfl (Alliance F) und Ariane Ehrat (Engadin St. Moritz) zusammen mit Moderator Urs Wiedmer (druckfähige Bilder im Anhang).

 

Fragen zum Anlass beantwortet Ihnen gern:

  • Thomas Roth, Mitglied der GKB Geschäftsleitung |+41 81 256 94 60
  • Clivia Koch, Präsidentin Verband Wirtschaftsfrauen Schweiz |+41 61 275 24 42

 

 Le vostre informazioni supplementari

Comunicati stampa
Avvertenze legali
I prodotti e i servizi offerti nel presente sito web non sono accessibili alle persone con domicilio in determinati paesi (dis­clai­mer).
Crescere insieme.