GKB schliesst Geschäftsstellen St. Moritz-Bad und Trin

Chur, 22. März 2016 – Die Graubündner Kantonalbank schliesst Ende April 2016 ihren Standort in St. Moritz-Bad und Ende November 2016 die nur stundenweise geöffnete Geschäftsstelle in Trin. Ausschlaggebend für den sorgfältig getroffenen Entscheid sind die veränderten Kundenbedürfnisse, die doppelte Vertretung in St. Moritz sowie die Pensionierung der für die Geschäftsstelle Trin zuständigen Kundenberaterin.

Die Graubündner Kantonalbank prüft die Weiterführung von Geschäftsstellen jeweils bei einer markanten Abnahme der Nachfrage im Ort oder wenn sich personelle Veränderungen abzeichnen. «Bereits heute wenden sich die meisten Kundinnen und Kunden der Standorte in St. Moritz-Bad und Trin für persönliche Beratungen direkt an die benachbarten Geschäftsstellen oder erledigen Bankgeschäfte elektronisch. Die Präsenz mit zwei Niederlassungen in St. Moritz und die bevorstehende Pensionierung der Kundenberaterin in Trin haben letztlich dazu geführt, die beiden Standorte zu schliessen», begründet Geschäftsleitungsmitglied Thomas Roth den sorgfältig getroffenen Entscheid.

 

Konzentration auf einen Standort in St. Moritz

Die Entwicklung der Schaltertransaktionen in der Geschäftsstelle St. Moritz-Bad ist seit Jahren rückläufig. Ein Grossteil der Kundschaft wird bereits heute im Dorfzentrum oder von anderen nahe gelegenen Geschäftsstellen betreut. Mit dem Regionalsitz St. Moritz-Dorf und den zehn Standorten Celerina, Samedan, Pontresina, Silvaplana, Sils-Maria, Zuoz, Poschiavo, Brusio, Campocologno und Vicosoprano ist die GKB in der Region weiterhin stark präsent. Der Bancomat in St. Moritz-Bad bleibt bestehen, weitere befinden sich im Dorf und am Bahnhof. Die beiden Beraterinnen Cristina Rantra und Paola D’Ascanio führen die Geschäftsstelle St. Moritz-Bad noch bis Ende April und wechseln anschliessend an andere GKB Standorte.

 

Veränderte Bedürfnisse und Pensionierung in Trin

Die nur stundenweise geöffnete Geschäftsstelle in Trin verzeichnet eine markante Abnahme der Transaktionen. Für Beratungen wenden sich die meisten Kundinnen und Kunden seit längerem an die nächst grösseren Geschäftsstellen in Flims und Laax. Mit dem Regionalsitz in Flims und den Geschäftsstellen Flims Waldhaus und Laax Dorf bleibt die GKB in der Region gut vertreten. Ebenfalls bestehen bleibt der Bancomat in Trin. Maja Stiefenhofer führt die Geschäftsstelle noch bis Ende November 2016 und geht anschliessend in Pension. Die GKB dankt herzlich für ihren Einsatz und wünscht für die Zukunft alles Gute.

 

Persönlicher Kontakt weiterhin im Mittelpunkt

«Individuelle Beratungsgespräche sind selbstverständlich auf Anfrage weiterhin möglich, auch bei Kundinnen und Kunden zu Hause», erläutern Christoph Raschle, Leiter Region St. Moritz und Martin Cavigelli, Leiter Region Flims Laax, die Bedeutung des persönlichen Kontakts. Die Graubündner Kantonalbank betreibt mit 60 Standorten eines der dichtesten Geschäftsstellennetze der Schweiz. An der Strategie der Kundennähe hält die Bank klar fest, indem sie der Beratungsqualität höchstes Augenmerk schenkt.

 Le vostre informazioni supplementari

Comunicati stampa
Avvertenze legali
I prodotti e i servizi offerti nel presente sito web non sono accessibili alle persone con domicilio in determinati paesi (dis­clai­mer).
Crescere insieme.