Freiwilligenarbeit und Bündner Kunst – feste Bestandteile des GKB Engagements

Chur, 4. Dezember 2015 – Verantwortungsvolles Handeln von Unternehmen gegenüber Umwelt und Gesellschaft zeigt sich auf vielfältige Weise. Für die Graubündner Kantonalbank (GKB) zählen Freiwilligeneinsätze von Mitarbeitenden in sozialen Projekten genauso zum gesellschaftlichen Engagement wie ein umfassendes Mäzenatentum, Sponsoring oder die bankeigene Sammlung zeitgenössischer Bündner Kunst.

Im Rahmen der GKB Freiwilligenarbeit dürfen Mitarbeitende der Bank jedes Jahr einen Arbeitstag für ausgesuchte soziale Projekte investieren. Benachteiligten Menschen zu helfen steht dabei immer im Vordergrund. Dazu zählten bisher Ausflüge mit dem Kinderheim Therapeion, Handykurse mit Procap oder Klettersteigerlebnisse mit dem Zentrum für Sonderpädagogik Giuvaulta. Auch an Tanznachmittagen mit der Alzheimervereinigung oder Anlässen von Insieme Graubünden, der Überlebenshilfe Graubünden und der Sektion Graubünden des Schweizerischen Blinden- und Sehbehindertenverbandes haben sich GKB Mitarbeitende schon persönlich engagiert.

 

Freiwilligeneinsätze von Mitarbeitenden, hier der Handykurs mit Procap, sind Teil der GKB Unternehmenskultur.

 

GKB Engagement hat viele Gesichter

Über die Freiwilligenarbeit hinaus investiert die GKB jährlich 900‘000 Franken für Sponsoring-Partnerschaften, wie beispielsweise mit dem Hockey Club Davos oder dem Open Air Lumnezia. Über ihren Beitragsfonds fördert die Bank zusätzlich mit rund zwei Millionen Franken pro Jahr nichtkommerzielle Projekte in und für Graubünden in den Bereichen Kultur, Gemeinnütziges, Sport, Wirtschaft/Tourismus sowie Gesellschaftliches. 2015 waren es rund 500 Projekte. So erhielt auch der aktuelle Kinofilm «Schellen-Ursli» Fördergelder aus dem GKB Beitragsfonds.

 

GKB Kunstsammlung jetzt online

Nebst der Unterstützung des kreativen Schaffens auf dem Gebiet der bildenden Kunst als Mäzenin erwirbt die GKB seit rund fünfzig Jahren Werke für ihre eigene Sammlung. Heute verfügt die Bank mit 1‘580 Kunstwerken über ein breites Spektrum von Skulpturen, Fotos und Gemälden renommierter Bündner Künstlerinnen und Künstler. Ein Teil dieser Werke ist am Hauptsitz in Chur und in den Regionen zugänglich. Neuerdings können Interessierte die GKB Kunstsammlung auch im Internet besichtigen. Seit heute sind ausgewählte Werke unter gkb.ch/kunstsammlung online.

 Le vostre informazioni supplementari

Comunicati stampa
Avvertenze legali
I prodotti e i servizi offerti nel presente sito web non sono accessibili alle persone con domicilio in determinati paesi (dis­clai­mer).
Crescere insieme.