60 Sommerjobs für Jugendliche im Bündner Bergwald

Chur, 11. August 2016 – Die Graubündner Kantonalbank (GKB) und das Bergwaldprojekt schaffen sinnvolle und bezahlte Sommerjobs für junge Bündnerinnen und Bündner. Mit einem einwöchigen Einsatz leisten 60 Jugendliche einen wertvollen Beitrag zum Erhalt des Bergwaldes.

Zwei der insgesamt vier Projektwochen, jene in Chur und Klosters, wurden bereits erfolgreich durchgeführt. Seit Anfang dieser Woche ist ein weiteres 15-köpfiges Team in Bonaduz tätig. Mit Hilfe der Förster des Bergwaldprojekts leisten die jungen Arbeiterinnen und Arbeiter einen aktiven Beitrag zugunsten des Bergwalds. Heute fand der Medientag in Bonaduz statt. Vor Ort informierten Enrico Lardelli, Mitglied der GKB Geschäftsleitung, Alexander Villiger, Leiter Personal der GKB, Martin Kreiliger, Geschäftsführer Bergwaldprojekt, und Andi Weber, Leiter Gemeindebetriebe Bonaduz/Rhäzüns, über das gemeinsame Sommerprojekt.

 

Begehrte GKB Sommerjobs

Mit ihrem Engagement ermöglicht die Graubündner Kantonalbank Jugendlichen zum vierten Mal einen sinnvollen und bezahlten Sommerjob. «Mit dem GKB Sommerprojekt wollen wir unsere Verantwortung gegenüber Umwelt und Gesellschaft wahrnehmen. Gleichzeitig bieten wir Jugendlichen tolle Erlebnisse und eine Verdienstmöglichkeit während der Ferienzeit», erläutert Enrico Lardelli die Beweggründe der Bank. Erneut stiess das Projekt auf grosses Interesse. Rund 200 Jugendliche haben sich für das GKB Sommerprojekt 2016 beworben.

 

Beim Bergwaldprojekt übernehmen Jugendliche Verantwortung für die Natur ...

 

Einsatz für den Bündner Bergwald

Ein intakter Bergwald erfüllt diverse Aufgaben. Er schützt vor Lawinen, Steinschlag, Erosion und Hochwasser. Zusätzlich ist er ein wichtiger Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten. Mit ihrem Arbeitseinsatz tragen die Mädchen und Jungs aktiv zum Erhalt des Bündner Bergwalds bei. «Der respektvolle Umgang miteinander, die entstandenen Freundschaften, die oft müden aber immer effizienteren Bewegungen und das grosse Interesse der Jugendlichen haben mich nun schon zum vierten Mal berührt», so Martin Kreiliger, Geschäftsführer des Bergwaldprojekts. Am nächsten Montag startet die letzte Projektwoche in Tamins.

 

... und pflegen einen kameradschaftlichen Umgang untereinander.

 Le vostre informazioni supplementari

Comunicati stampa
Avvertenze legali
I prodotti e i servizi offerti nel presente sito web non sono accessibili alle persone con domicilio in determinati paesi (dis­clai­mer).
Crescere insieme.