Ökonomische Leistungsindikatore

Ihre Nachhaltigkeit. Unsere Ökonomie.

Auf Basis langfristiger Interessen im Sinne künftiger Generationen.

Wir bieten eine umfassende Dienstleistungspalette für Privatpersonen, die Wirtschaft und die öffentliche Hand. Dadurch unterstützen wir eine ausgewogene Entwicklung der Bündner Wirtschaft, jedoch ohne Strukturpolitik zu betreiben.

 

Gewinnverwendung 

  • Wirtschaft
  • Marktpräsenz

Volkswirtschaftlicher Mehrwert
Die GKB teilt ihren Erfolg mit ihren Anspruchsgruppen. Insgesamt werden aus dem Gewinn 2017 über Dividenden 100 Millionen Franken an den Kanton und an die Partizipanten ausgeschüttet. Aus dem Gewinn wird der GKB Beitragsfonds mit jährlich 2.2 Millionen Franken gespiesen. In den Jahren 2017 bis 2019 wird zusätzlich jährlich 1 Million für Projektunterstützungen im Zusammenhang mit dem Jubiläum 150 Jahre GKB im Jahr 2020 bereitgestellt. Weitere Informationen zum Beitragsfonds finden Sie auf Seite 48.

Indirekte ökonomische Einflüsse
Die GKB hat als eine im Kanton verankerte Institution einen wesentlichen indirekten Einfluss auf die regionale Wirtschaft: als Bank der Bündnerinnen und Bündner, als Sponsoring-Partnerin, Mäzenin, Arbeitgeberin und Ausbildnerin von Lernenden sowie als Auftraggeberin für das einheimische Gewerbe.

Mehrkosten durch Klimawandel
Graubünden und damit der wichtigste Markt der Graubündner Kantonalbank ist in besonderem Masse von der Klimaerwärmung betroffen. Beeinflusst werden speziell die Erträge der Wasserkraft und des Tourismus. Es wird aber auch eine Zunahme der Naturgefahren (beispielsweise bedingt durch die Reduktion von Permafrost) erwartet. Die Verantwortung zur aktiven Reduktion dieser Klimaerwärmung liegt auch bei jedem Einzelnen. Die GKB hat deshalb 2010 eigene mittelfristige Klimaziele definiert und verfolgt diese mit konkreten Mitteln und Massnahmen.

Betriebliche soziale Zuwendungen
Das Gehalt unserer Mitarbeitenden basiert auf einem Funktions- und einem Leistungswert. Zudem kommen sie in den Genuss zahlreicher Vorzugskonditionen und Sozialleistungen. Die Graubündner Kantonalbank entrichtet für die Vorsorge ihrer Mitarbeitenden überobligatorische Leistungen, bezahlt also Vorsorgeleistungen, die über die vom BVG vorgeschriebenen Leistungen hinausgehen. Siehe dazu «Arbeitgeberbroschüre» unter gkb.ch/arbeitgeberin.

Finanzielle Zuwendungen der öffentlichen Hand
Die GKB erhält keine finanziellen Zuwendungen der öffentlichen Hand. Der Kanton ist Hauptaktionär und gewährt eine Staatsgarantie, die nach einem risikoorientierten Ansatz entschädigt wird.

Mindestlohn
Die Graubündner Kantonalbank überprüft regelmässig ihre Mindestlöhne und vergleicht diese mit anderen Banken und den Salärempfehlungen des Kaufmännischen Verbands: Die GKB liegt dabei regelmässig über den Mindestlöhnen. Der Vergleich der höchsten Gehälter zeigt eine massvolle Entlöhnung im Mittelfeld vergleichbarer Unternehmen. 

Einbezug lokaler Wirtschaft
Die GKB setzt wo möglich auf eine lokale Beschaffung. Der Anteil der Ausgaben wird jedoch nicht detailliert erfasst.

Rekrutierung lokaler Mitarbeitender
Der Wert «Verbundenheit» wird auch in der Rekrutierung umgesetzt. Die Graubündner Kantonalbank stellt vorzugsweise Personen ein, die mit der jeweiligen Region verbunden sind (beispielsweise durch die Sprache oder die Familie). Vakante Stellen schreibt die GKB auch in den regionalen Zeitungen aus. Durch Jobperspektiven unterstützt die Bank regionale Prosperität und Vielfalt, beispielsweise auch durch das Angebot von Lehrstellen in vielen Regionen.

 

 Ihr nächster Schritt

 Ihre Kontaktperson

Plutarch Chiotopulos

Redaktor Marketing und Kommunikation
+41 81 256 83 13

Profil ansehen

 Ihre Zusatzinfos

Nachhaltigkeit
Recht­li­che Hin­wei­se
Die auf die­ser Web­sei­te an­ge­bo­te­nen Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen sind Per­so­nen mit Wohn­sitz in be­stimm­ten Län­dern nicht zu­gäng­lich (Dis­clai­mer).
Gemeinsam wachsen.