GKB Hauptsitz

Overnight Strategie

Datum: 22.06.2020 
Autor: Daniel Lüchinger

Der Aktienhandel an der Börse findet zu vorgegebenen Zeiten statt. Während diesen Handelszeiten entwickeln sich die Aktienkurse basierend auf Angebot und Nachfrage. Eine interessante Beobachtung zeigt jedoch, dass die Rendite in der Nacht gemacht wird. Eine Besonderheit, die auf den ersten Blick nicht ganz intuitiv erscheint, jedoch in vielen Märkten beobachtet werden kann und statistisch signifikant ist. «Daytrading» ist dementsprechend etwas für Verlierer. Können wir dieses Wissen nutzen, um eine bessere Performance zu erzielen?

Auf Basis dieser Beobachtung wurde die sogenannte «Overnight-Strategie» entwickelt. Konkret sieht diese wie folgt aus: Jeweils zum Börsenschluss wird gekauft und dann zur Eröffnung am nächsten Tag wieder verkauft. Diese Strategie haben wir einem Test unterzogen und zwar für das bisher äusserst herausfordernde Jahr 2020.

 

Overnight Strategie im Test

In diesem Jahr haben wir als Folge der Ausbreitung des Coronavirus den schnellsten Bärenmarkt der Geschichte erlebt. Ebenso historisch war die darauffolgende Erholung. Deshalb bietet sich eine Analyse über diesen Zeitraum an. Im Wissen der statistischen Signifikanz dieser Beobachtung, haben uns die Testergebnisse nicht überrascht. Die nächtliche Rendite ist um einiges besser als jene über den Tag. Besonders interessant und erwähnenswert ist, dass die «Overnight Strategie» auch dann positive Performance erzielte, als das Ausmass der Krise am grössten war. Und auch wenn wir längere Zeiträume betrachten, so erhalten wir ein positives Resultat. Bei der Umsetzung der Strategie gibt es jedoch noch weitere Aspekte, die wir mitberücksichtigen müssen. Der Ansatz der «Overnight Strategie» führt aufgrund der täglichen Käufe und Verkäufe zu hohen Transaktionsgebühren. Wenn wir diese Kosten miteinberechnen, was auch notwendig ist um eine abschliessende Bewertung der Strategie machen zu können, so sieht das Resultat nicht mehr so vorteilhaft aus. Auch in diesem Jahr haben Anlegerinnen und Anleger die besten Resultate erzielt, die an Aktien festgehalten haben und durchgehend investiert waren.

 

Fazit zur Handelsstrategie

Auch wenn eine Handelsstrategie verheissungsvoll erscheint, so muss diese immer kritisch hinterfragt werden und insbesondere auch auf die effektive Umsetzung geprüft werden. Auf lange Frist sind wir überzeugt, dass es sich lohnt an Aktien festzuhalten. Insbesondere in herausfordernde Zeiten lohnt es sich, immer wieder daran zu denken. Zudem bieten Krisen mit grossen Korrekturen immer auch Einstiegschancen.

 

Aktienmärkte erholen sich

Nach der starken Korrektur von vorletzter Woche konnten sich die Aktienmärkte letzte Woche wieder erholen. Der Schweizer Aktienmarkt gehörte international zu den stärksten und der SMI schloss letzten Freitag mit einem Wochenplus von 4.8%. Nachdem die Aktienmärkte schon im April und Mai erfreuliche Kursgewinne verzeichnen konnten, scheint nun auch der Juni auf erfolgreichem Weg zu sein. Angesichts der massiven Kursverluste die wir in diesem Jahr bereits erleben mussten, sind die aktuellen Kursstände an den Aktienmärkte bemerkenswert. Die geldpolitischen Massnahmen der Notenbanken sowie die Unterstützungspakete der Regierungen scheinen Wirkung zu zeigen.

   

 Ihr nächster Schritt

Jetzt Beratungstermin vereinbaren
zurück zur Übersicht
weitere GKB Anlage-Publikationen
Diese Seite teilen:

Gemeinsam wachsen.