GKB Hauptsitz Chur

Impfstoff-Hoffnungen beflügeln den Aktienmarkt.

Datum: 09.11.2020 

Meldungen eines Durchbruches bei der Impfstoff-Entwicklung gegen Covid-19 lassen die Aktienmärkte weltweit steigen. Europäische Aktien handeln mit einem Aufschlag von rund 7%. Der US-Aktienmarkt notiert nach der Eröffnung mit über 4% im Plus. Der Beginn einer nachhaltigen Aktienrally?

Die Lage ist ernst. Der steile Anstieg der Covid-19-Ansteckungen zwang die Regierungen in Europa jüngst, die Massnahmen zur Eindämmung der Pandemie zu verschärfen. Dadurch dürfte sich die konjunkturelle Erholung weiter verlangsamen. Nun wachsen allerdings die Hoffnungen, dass die Pandemie überwunden werden kann.

Laut eigenen Angaben stehen BioNTech und der US-Pharmariese Pfizer kurz vor einem Durchbruch, wonach Daten zufolge der Impfstoff einen mehr als 90-prozentigen Schutz vor der Krankheit Covid-19 aufweist. Die Effektivität des Wirkstoffes wäre sehr hoch und würde die Erwartungen übertreffen. Die Finanzmärkte erfreuen sich an diesen Nachrichten und schnellten binnen weniger Minuten in die Höhe.
Zurzeit findet an den Aktienmärkten eine Neubewertung für eine Welt nach Corona statt. Der Weltaktienindex MSCI World befindet sich nach diesem Schub wieder auf einem Rekordstand. Gefragt sind insbesondere die Corona-Verlierer der letzten Monate, während sich Anleger von den Krisengewinnern trennen. Die arg gebeutelten Finanzwerte wie auch Aktien aus der Reisebranche haussieren. Der Index für europäische Bankaktien verzeichnet zur Stunde mit einem Kursprung von über 10% gar den grössten Anstieg seit zehn Jahren. Zwar weist der technologielastige Nasdaq Index ebenfalls leichte Kursgewinne auf. Diese kommen jedoch klar unter denjenigen des breiten Markts zu stehen. Infolge der Pandemie-bedingten, beschleunigten Fortschreitung der Digitalisierung standen Technologie-Aktien seit Jahresbeginn in der Gunst der Anleger. Für den Nasdaq Index resultiert in diesem Jahr eine Rendite von rund 35%. Auch am Schweizer Aktienmarkt goutieren die Investoren die Nachricht zu einem potenziellen Impfstoff. Aufgrund der eher defensiven Eigenschaften des hiesigen Aktienindex fallen die Kursavancen allerdings moderater aus (SMI Index: +1.0%).

 

 

Ebenfalls zur positiven Marktstimmung tragen die US-Wahlen bei. Nach wochenlangem Gezerre wurde Joe Biden am Wochenende als künftiger US-Präsident gewählt. Biden verfolgt eine wirtschaftsfreundliche Agenda, weitere Stimuli werden im Januar erwartet. Für die Finanzmärkte wichtiger ist allerdings, dass ein Unsicherheitsfaktor (vermeintlich) vorbeigezogen ist. 

  

Fazit
Die Investoren zeigen sich heute sehr optimistisch. Ein Sieg gegen das Virus dürfte allerdings noch weit entfernt sein. Es dürften Monate vergehen, bis in der Breite geimpft werden kann. BioNTech möchte in diesem Jahr 50 Millionen und 2021 rund 1.3 Milliarden Impfdosen zur Verfügung stellen. Jede Person muss allerdings zwei Mal geimpft werden.

Die Weltwirtschaft wird in den nächsten Monaten weiter unter der Krise leiden. Nichtsdestotrotz bleiben Aktien aufgrund des Tiefzinsumfelds attraktiv. Weiter spricht die ultra-lockere Geld- und Fiskalpolitik – weitere Stützungspakete dürften beschlossen werden – für Aktien. Mittel- bis langfristig wird sich auch die wirtschaftliche Lage wieder verbessern, weshalb die positive Entwicklung an den Aktienmärkten
anhalten dürfte.

 

Gemeinsam wachsen.