GKB Postplatz

Berichtssaison nimmt Fahrt auf

Datum: 20.07.2020 
Autor: Daniel Lüchinger

An den globalen Aktienmärkten kam letzte Woche dank anhaltend besserer Konjunkturdaten und der Hoffnung auf einen Impfstoff Optimismus auf. Diese Woche nimmt die Berichtssaison der Unternehmen Fahrt auf und gerät damit in den Fokus der Anlegerinnen und Anleger.

 

«Aktien bleiben im aktuellen Tiefzinsumfeld die bevorzugte Anlageklasse.»

 

Aktienmärkte mit Kursgewinnen

Die globalen Aktienmärkte verzeichneten im Juli weitere Kursgewinne, wobei die Aktienindizes der Schweiz und der USA nur noch knapp unter dem Schlusskurs des Vorjahres notieren. Optimismus kam letzte Woche dank anhaltend besserer Konjunkturdaten und der Hoffnung auf einen Impfstoff auf. Steigende Ansteckungszahlen insbesondere in den USA und partiellen Lock-down-Massnahmen haben sich zuletzt zwar nicht negativ in den Aktienkursen niedergeschlagen, stellen allerdings einen ernst zu nehmenden Risikofaktor dar.

 

Berichtssaison nimmt Fahrt auf

Diese Woche nimmt die Berichtssaison der Unternehmen so richtig Fahrt auf und gerät damit in den Fokus der Anlegerinnen und Anleger. Unternehmen rund um den Globus weisen ihre Halbjahresabschlüsse für ein bis jetzt besonderes Jahr 2020 aus. Treffen die aktuellen Erwartungen der Analysten zur Gewinnentwicklung ein, so werden wir den grössten Gewinnrückgang seit der globalen Finanzkrise 2008 sehen. Rekordhohe Abwärtsrevisionen lassen aber auch Überraschungen zu.

Traditionell gehören die US-Banken zu den ersten Unternehmen, die ihre Gewinnausweise präsentieren. Die Ergebnisse der Banken sind insofern spannend, als dass sie wichtige Indikatoren für den Zustand der Unternehmen in den USA sind und demnach ein Bild zur Verfassung der US-Wirtschaft liefern. Insgesamt konnten die publizierten Halbjahresberichte der US-Banken überzeugen. Auffallend ist jedoch, dass hohe Rückstellungen für erwartete Kreditausfälle gebildet werden mussten. Dies zeigt, dass die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise noch nicht komplett sichtbar sind und die Banken mit weiteren Kreditausfällen rechnen. Es wird sich zeigen, ob die Prognosen der Wachstumsdaten und Unternehmensgewinne das halten können, was zuletzt deutlich verbesserte Frühindikatoren angezeigt haben. Für den weiteren Verlauf der Berichtssaison der Unternehmen sehen wir durchaus Chancen für positive Überraschungen.

 

Auf- und Abwärtsrisiken halten sich die Waage

Auf- und Abwärtsrisiken an den Aktienmärkten halten sich aktuell die Waage. Geld- und fiskalpolitische Massnahmen, eine grosszügige Konjunkturpolitik, die überraschend positiven Konjunkturdaten und die Hoffnung auf einen Impfstoff stützen auf der einen Seite. Auf der anderen Seite wirkten die Corona-Pandemie und Lockdown-Risiken negativ. Auch die angestiegenen Bewertungen machen die Aktienkurse anfällig für Korrekturen. Entscheidend für die kurzfristige Entwicklung der Aktienmärkte sind vor allem weitere staatliche Konjunkturprogramme in Europa und den USA. Zudem werden die Notenbanken die Märkte unterstützen und dafür sorgen, dass die Erholung der Wirtschaft so stark ausfällt wie möglich. Die Volatilität dürfte in der nächsten Zeit auf erhöhtem Niveau verharren.

 

Fazit

Die Unsicherheiten an den Finanzmärkten sind unverändert hoch und die Corona-Krise wird uns noch für längere Zeit beschäftigen. Aktien bleiben im aktuellen Tiefzinsumfeld aber die bevorzugte Anlageklasse. In diesem Umfeld setzen wir auf Unternehmen mit guter Qualität und einem nachhaltigen Geschäftsmodell.

 


 Ihr nächster Schritt

Jetzt Beratungstermin vereinbaren
zurück zur Übersicht
weitere GKB Anlage-Publikationen
Diese Seite teilen:

Gemeinsam wachsen.