GKB Postplatz

GKB Anlagepolitik April 2022

Umfeld spricht für Reduktion der Aktienrisiken

Datum: 12.04.2022 
Autor: Adrian Schneider

An den Aktienmärkten hat sich in den letzten Wochen Optimismus breit gemacht. Zinssorgen, die Inflationsentwicklung sowie Spekulationen über ein bevorstehendes Energie-Embargo erhöhen allerdings die Risiken. Wie positionieren wir uns in diesem Umfeld?


Aktuelle Lage

Der weitere Verlauf des Ukrainekriegs ist nach wie vor von entscheidender Bedeutung für die Auswirkungen auf das globale Wirtschaftswachstum und die Inflation. In unserem Basisszenario gehen wir von einem zwar geografisch begrenzten, aber andauernden Krieg in der Ukraine aus. Die hohen Energie- und Rohstoffpreise sorgen für eine spürbare Verlangsamung der Weltwirtschaft und noch höhere Inflationsraten. Dies zu einem Zeitpunkt, in welchem die Teuerungssituation bereits angespannt ist. Die wirtschaftliche Abschwächung wird auch bei den Unternehmensgewinnen nicht spurlos vorbeigehen. Die Notenbanken reagieren normalerweise zögerlich auf eine konjunkturelle Abschwächung. Die steigende Inflation lässt den Notenbanken allerdings keine andere Wahl, als die Leitzinsen zu erhöhen.

In China sorgen aktuell Lockdowns für eine weitere Abkühlung der Wirtschaft. Die Nulltoleranz von China im Umgang der Covid-Pandemie belastet zudem die globalen Lieferketten. Die Situation droht sich abermals zu verschärfen.

Hinzu kommt ein mögliches Energie-Embargo. Ein abrupter Verzicht auf russische Energie würde der europäischen Wirtschaft massiv schaden. Eine globale Rezession ist aktuell zwar nicht das Hauptszenario, eine Eskalation der Situation scheint aber wahrscheinlicher als eine rasche Entspannung.


GKB Einschätzung

Zwar bleibt das Umfeld für Aktien attraktiver als für Nominalwerte, mit nachhaltig höheren Aktienkursen rechnen wir hingegen nicht. Der Anstieg im März ist kräftig ausgefallen und auch in den vergangenen Tagen preiste der Aktienmarkt eher eine Deeskalation ein, wie die untenstehende Abbildung darstellt. Vor dem Hintergrund der gestiegenen Risiken ist dies erstaunlich.




Aktuelle Positionierung

Die Finanzmärkte werden weiterhin von Unsicherheiten geprägt sein. Wir nehmen die aktuelle Situation zum Anlass, das bisherige Neutralgewicht bei den Aktienrisiken zu Gunsten von Liquidität auf ein Untergewicht zu reduzieren. 






Gemeinsam wachsen.