Hilfspaket KMU

Massnahmenpakete für Bündner Unternehmen.

Die Graubündner Kantonalbank ist auch in dieser schwierigen Zeit für Sie da.

Als führende Bank in Graubünden nehmen wir unsere Verantwortung wahr und nehmen selbstverständlich an den Unterstützungs-Programmen des Bundes und des Kantons zur Abfederung der wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus teil. Die betroffenen Unternehmen unterstützen wir rasch und unkompliziert. Zudem ergänzen wir die bundes- und kantonsweite KMU-Liquiditätshilfe mit weiteren CHF 200 Millionen Franken und weiteren Begleitmassnahmen zur Abfederung der Coronavirus-Konsequenzen in Graubünden.

Für die Beantragung eines Überbrückungskredits durch die GKB müssen Sie Kunde bei uns sein. Falls nicht: Wenden Sie sich an Ihre Hausbank.

 

  • Soforthilfe des Bundes
  • Massnahmenpaket der Bündner Regierung
  • Ergänzendes Massnahmenpaket der GKB

Schwerpunkt des Massnahmenpakets des Bundes bildet ein Garantieprogramm im Umfang von über 20 Milliarden Schweizer Franken. Unternehmen mit Liquiditätsengpässen sollen dabei verbürgte Überbrückungskredite bis zu 10 Prozent ihres Umsatzes oder maximal 20 Millionen Schweizer Franken zur Verfügung gestellt werden.

Die Anträge werden beim Online-Schalter der Bundesbehörden für Unternehmen elektronisch ausgefüllt, müssen ausgedruckt sowie unterschrieben und direkt bei Ihrem GKB Kundenberater eingereicht werden. Die Einreichung kann auf elektronischem Weg (Screenshot oder Foto) oder brieflich erfolgen. Ein physischer Gang in die Geschäftsstelle ist möglich, wird aber aktuell nicht empfohlen. Die elektronische Übermittlung ist der schnellste Weg. Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren Berater oder Ihre Beraterin.

Jetzt Überbrückungskredit beantragen

 

Es gibt dabei zwei Arten von Überbrückungskrediten, die jeweils rasch und unkompliziert gesprochen werden können. So beantragen Sie einen COVID-19-Überbrückungskredit:

 

Kredite bis CHF 500‘000 (max. 10 % des Jahresumsatzes)

Der Kredit wird zu 100% durch den Bund garantiert.

Dieser Kredit gilt für Unternehmen mit einem Umsatz von bis zu 5 Millionen Franken. Sie müssen bereits Kundin oder Kunde der Graubündner Kantonalbank sein, um einen Überbrückungskredit beantragen zu können.

Ablauf für den Kreditantrag:

  1. Laden Sie die standardisierte 'COVID-19 Kreditvereinbarung' auf covid19.easygov.swiss herunter.
  2. Füllen Sie die 'COVID-19 Kreditvereinbarung' vollständig aus (wichtig: als "Kreditgeber" ist "Graubündner Kantonalbank, Grabenstrasse/Poststrasse, 7000 Chur" auszufüllen), unterzeichnen Sie diese rechtsgültig (gemäss HR und der bei der GKB hinterlegten Vollmacht) und erstellen Sie daraus ein PDF-Dokument.
  3. Senden Sie das PDF-Dokument per E-Mail an Ihren GKB Kundenberater / Ihre GKB Kundenberaterin.

Wichtiger Hinweis: Um die Verarbeitung zu beschleunigen, bitten wir Sie, folgenden E-Mail-Betreff zu verwenden: COVID-19-KREDIT: Name Ihres Unternehmens (Beispiel: COVID-19-KREDIT: Musterfirma AG).

In Ausnahmefällen können Sie uns die Dokumente auch per Post in Papierform zustellen.

Sofern die Bedingungen gemäss Bundesverordnung erfüllt sind, erfolgt die Kreditauszahlung innert kurzer Zeit als Darlehen auf Ihr angegebenes Auszahlungskonto. Wir bitten Sie dringend, COVID-19-Kreditanfragen ausschliesslich mit den offiziellen Formularen des Bundes einzureichen. Anderenfalls können wir Ihre Anfrage leider nicht bearbeiten. Besten Dank.

 

Kredite über CHF 500‘000 bis CHF 20 Mio. (max. 10 % des Jahresumsatzes)

Der zusätzliche Kredit wird zu 85% durch den Bund garantiert und zu 15% durch die Bank getragen. Es kommt eine beschleunigte Kreditprüfung durch die GKB hinzu.

Dieser Kredit gilt für Unternehmen mit einem Umsatz über 5 Millionen Franken. Sie müssen bereits Kundin oder Kunde der Graubündner Kantonalbank sein, um einen Überbrückungskredit beantragen zu können.

Ablauf für den Kreditantrag:

  1. Laden Sie die standardisierte 'COVID-19 Kreditvereinbarung' und den 'COVID-19 Kredit-Plus Kreditantrag' auf covid19.easygov.swiss herunter. Sie müssen beide Formulare ausfüllen und einreichen.
  2. Füllen Sie alle notwendigen Dokumente vollständig aus (wichtig: als "Kreditgeber" ist "Graubündner Kantonalbank, Grabenstrasse/Poststrasse, 7000 Chur" auszufüllen), unterzeichnen Sie sie rechtsgültig (gemäss HR und der bei der GKB hinterlegten Vollmacht) und erstellen Sie je ein PDF-Dokument.
  3. Senden Sie sämtliche Unterlagen per E-Mail an Ihren GKB Kundenberater / Ihre GKB Kundenberaterin.

Wichtiger Hinweis: Um die Verarbeitung zu beschleunigen, bitten wir Sie, folgenden E-Mail-Betreff zu verwenden: COVID-19-KREDIT: Name Ihres Unternehmens (Beispiel: COVID-19-KREDIT: Musterfirma AG). Bitte teilen Sie uns in Ihrem Email auch mit, an welche Postadresse wir den hierfür notwendigen Kreditvertrag (COVID-19 Kredit-Plus) zur Unterschrift senden dürfen.

In Ausnahmefällen können Sie uns die Dokumente auch per Post in Papierform zustellen.

Sofern die Bedingungen gemäss Bundesverordnung erfüllt sind, erfolgt die Kreditauszahlung innert kurzer Zeit als Darlehen auf Ihr angegebenes Auszahlungskonto. Wir bitten Sie dringend, COVID-19-Kreditanfragen ausschliesslich mit den offiziellen Formularen des Bundes einzureichen. Anderenfalls können wir Ihre Anfrage leider nicht bearbeiten. Besten Dank.

Am 30. März 2020 orientierte die Regierung an einer Medienkonferenz über das zusätzliche Massnahmenpaket des Kantons zwecks Abfederung der Corona-Konsequenzen in Graubünden. Neu kann pandemiegeschädigten Unternehmen bis zu 25% statt wie bisher 10% des Jahresumsatzes als Überbrückungskredit zur Verfügung gestellt werden. Die Liquiditätsunterstützung umfasst somit neu bis zu drei Monatsumsätze. Die Kantonsunterstützung greift, sobald die bisherige Bundeshilfe nicht ausreicht.

Daniel Fust, CEO GKB, erläutert die Kantonslösung als Mitglied der kantonalen Taskforce
Ausschnitt Medienkonferenz.

Nutzbar wird das Programm voraussichtlich nach Ostern. Die Vorbereitungsarbeiten sind kantonsweit mit Hochdruck im Gange. Weitere Informationen folgen sobald verfügbar auf www.gkb.ch/covid19.

Wir ergänzen die bundes- und kantonsweite KMU-Liquiditätshilfe mit weiteren CHF 200 Mio. für Bündner KMU und weiteren Begleitmassnahmen zur Abfederung der Coronavirus-Konsequenzen in Graubünden. Wir helfen mit ergänzenden Finanzierungen, eigener Risikoübernahme bei grösseren Bundeshilfen und umfassenden Amortisationserlässen, wenn die staatliche Hilfe trotz unverschuldeter finanzieller Notsituation und gesundem Geschäftsmodell nicht ausreicht. Weitere Informationen.


Gemeinsam wachsen.