GKB korrigiert Gewinnaussichten für das Jahr 2020

Chur, 17. April 2020 – Die Auswirkungen von COVID-19 gehen auch an der Graubündner Kantonalbank (GKB) nicht spurlos vorbei. Nach heutigem Kenntnisstand muss erwartet werden, dass der anfangs Februar 2020 in Aussicht gestellte Jahresgewinn 2020 nicht erreicht werden kann.

Der erwartete Konzerngewinn 2020 liegt angesichts der Unsicherheiten aktuell zwischen 150 und 175 Millionen Franken und der Gewinn je Partizipationsschein zwischen CHF 57 und 67. Eine Überarbeitung der Prognose wird mit der Publikation des Halbjahresabschlusses in Aussicht gestellt. Das Geschäftsmodell und die Eigenkapitalausstattung der Bank von über CHF 2.5 Milliarden Franken verleihen grosse Stabilität.

 Ihre Zusatzinfos

Recht­li­che Hin­wei­se
Die auf die­ser Web­sei­te an­ge­bo­te­nen Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen sind Per­so­nen mit Wohn­sitz in be­stimm­ten Län­dern nicht zu­gäng­lich (Dis­clai­mer).
Gemeinsam wachsen.